Hobbyturnier am 09.11.19

Am 09.11.19 fand das Hobbyturnier der Tischtennisabteilung des FVP Maximiliansau zum ersten Mal in dieser Form statt. Nach anfangs schleppenden Anmeldezahlen hatten sich bei Anmeldeschluss am Vortag 17 Zweierteams angemeldet.

Entsprechend traten sie kurz nach 17:00 nach Begrüßung durch Abteilungsleiter Marlon Schaaf in 4 von Turnierleiter Lothar Schmidt vorgestellten Gruppen um den Einzug in die Viertelfinals bzw. die Spiele um die Plätze 9-17 gegeneinander an. Waren die Gruppenspiele teilweise noch sehr deutlich, fanden sich in den zwei Gruppen der jeweils Dritt- und Viertplatzierten spannende Duelle, wo aber auch die Gaudi deutlich im Vordergrund stand, was sich auch bei Dieter Runde hinter dem Tresen bemerkbar machte. Während an den Tischen 7-8 das Gurkenglas an die Super SayaTwins ging und das jüngste Team, Old Schmetterhand, gut mithalten konnte, gab es nebenan spannende Duelle der Drittplatzierten, z.B. von Tennis ohne Tisch (D. und P. Deubel) gegen Kroppe Noppe (D. Kropp und F. Weisenburger), welche diese Gruppe gewinnen konnten und damit 9. wurden.

In den Viertelfinals trafen jeweils die Gruppenersten auf die Gruppenzweiten, die Verlierer dieser Partien durften allerdings, wie einstimmig von Asbach Vorhand, den BierPonglern, den Schorlierern und Team MS gewünscht wurde, auch noch die Plätze 5-8 ausspielen. Im ersten Halbfinale konnten sich schließlich N. und M. Becker, vor ca. 15 Jahren für den FVPM-TT-Nachwuchs aktiv, als Spinbrothers gegen C. Morlock und M. Scherrer (Schock 9984) durchsetzen, ebenso die Favoriten von Oldscool, die früher hochklassig spielenden H. Gutheil und M. Hoffmann, gegen das ebenfalls bereits im Ligenbetrieb beteiligt gewesene Team Ping Kong (T. Bauer und F. Detzel) . Letztere konnten sich im folgenden spannenden Spiel um Platz 3 gegen Schock 9984 durchsetzen, während sich Oldscool erwartungsgemäß gegen die Becker-Brüder durchsetzte, die dennoch sehr zufrieden waren und mit so einer guten Platzierung nie gerechnet hätten.

 

Eine Dankeschön an alle Zuschauer*innen, Teilnehmer, die Sponsoren Sparkasse und Graf Hardenberg!

Danke auch den vielen Helfer*innen für Kuchenspenden, Gruppenbetreuung als Schiedsrichter, besonders Lothar Schmidt für die Turnierleitung, Ramon Wetzel als Unterhaltungsbeauftragtem und Dieter Runde, der den Ausschank trotz Erkältung lange fast im Alleingang managte.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FVPM Abt. Tischtennis